Kapitel 1: Makros Warum, Wieso und wie?

Im der Zeitigen zustand verwenden wir noch Platzhalter für Artikel, Listen usw. Sie sehen ungefahr so aus:

Titel Bild vom Makro Artikel

In diesen Artikel werden wir uns das Makro schreiben etwas näher anschauen. Hier nach sollten fast alle Fragen beantworte sein für Anfänger wie setzen hier jetzt nicht die Langen Makros um, sondern erst mal die einfachen damit das Prinzip dort hinter verstanden wird.
Folgende Themen Arbeiten wir ab:

  • Warum Makros?
  • Wozu sind sie Gut?
  • Haben sie Besondere Vorteile?
  • Wie erstellte ich mir welche? und was habe ich zu beachten?

Fangen wir an mit Warum Makros?

Markos sind nichts weiter als kleine Hilfen die wir zum b.s. aus dem Handwerk kenn, dort werden sie eingesetzt. Makros haben keine Besonderen Vorteile. Sie erleichtern uns gewisse Arbeitsschritte. Ein bespiel:
Du bist Paladin Tank, deine erste Ini, bis neu im Spiel und hast keine Ahnung. Du Tanks die Mobs an. Ein DD haut auf einen Mob drauf wovon du noch keine Arrgo hast. Du verlierst sie Automatisch an diese DD.
Dafür könnte man sich ein Makro erstellen, mit wenn du denn Skill Schildwurf machst, gleichzeitig Markiert wird.
Das Marko wurde wie Folgt aus sehen *Mehr gibt es Später unten dazu*

Code
/micon "Schildwurf"
/ac "Schildwurf" <t> 
/mk Attack1

76-schildwurf-mark-png

Wozu sind Makros gut?

Markos werden in den Unterschiedlichsten Anwendungen benutzt.
Hier sind ein Paar der Bespiele:

  • Zum Rez
  • Etwas zu erklären
  • Handwerk
  • Um Spaß zu haben
  • Sammler

Nahm wir das Rezmakro. Wir kennen alle das wir sind in einen 24 Mann Raid, wo wir ja bekanntlich mit 2 Heiler drin sind.
Dort Sterben 2 Stück jetzt Rez du und dein andere Heiler denn gleichen. Mit einer Info wer grade geretz wurde wer das keine Mana und Spontan verschwendet. Es hatte beide geretz werden könne.
Beim Handwerk wird es gerne eingesetzt um nicht immer x Arbeitsschritte machen zu müssen.
Weil wir sind ja alle nur Menschen deswegen können wir auch eine oder 2 Schritt vergessen. Das Makro an sich arbeite allerdings nach denn Programmierten Schritten.

Das heißt nicht das 100% Perfekt ist. Beim Handwerk kommt noch bissel dazu! Als nur der Schritt mit dem Marko abzuarbeiten. Manche Handwerker Markos bestehen aus mehreren Makros.

Haben sie Besondere Vorteile?

Nein sie haben keine Besonderen Vorteile. Sie erleichtern aber ein Paar Dinge. Wie das Bespiel mit dem Tank und dem Rez Makro. Es kann schon vom Vorteil sein, wenn man Hinweise mitgibt. Es erleichtert in manchen Situationen das Spielen zusammen.

Grundlagen
Kommen wir jetzt zu den Grundlagen:

  • Wie ist ein Makro aufgebaut?
  • Wo bekommene ich die nötigen Parameter her?
  • Was gibt es zu beachten beim Erstellen?
  • Wie und was ist bei zu beachten?

Die benötigten Parameter bekommen wir auf der FFXIV Seitedort sind alle benutzbaren Parameter.
Wie jetzt das Marko auf gebaut ist kommt jetzt rank

Wie ist ein Makro aufgebaut?
In diesen Abschnitt werden wir uns ein paar Markos ansehen.
Schauen wir

77-marko-zerlegt-png

Schritt
(1) => Backslash => Damit wird angeben das ein Befehl ausgeführt wird.
(2) => Action => Gibt an das eine Action benutzt werden soll (Gibt noch paar mehr außer ac unten Später mehr)
(3) => Kommando => das Kommando muss immer in "..." Zeichen geschrieben sein. Zwischen AC und Kommando muss immer ein Leerzeichen sein, sonst gibt es Errors.
(4) => Ziel => Zwischen Kommando und Ziel muss immer ein Leerzeichen sein, der Ziel Parameter muss immer in <> geschrieben sein. In diesen Bespiel er der Parameter. Das t steh für Target, das was ziel wird angegriffen,



Fangen wir mit dem Tank Makro von oben an:

Code
/micon "Schildwurf" 
/ac "Schildwurf" <t>
/mk attack1


Der Befehl /micon "Schildwurf" setz das Icon vom dem Makro auf das Symbol vom Schildwurf.


75-marko-schildwurf-micon-png


Bedeute das der Skill Schildwurf auf das Ziel eingesetzt wird was wir im Visier haben.


Kommando Beschreibung
/ac "Schildwurf" <t> => Mit diesen Marko führen wir Schildwurf aus und Markieren das Ziel mit einer 1.
/ac => Damit wird das nachstehen Befehl ausgeführt.
<t> => Damit wird Greifen wir das Ziel an was wir im Ziel haben.
/mk attack1 => Damit markieren wir das Ziel mit einer 1



76-schildwurf-mark-png



Der übersiehst halber werden wir denn Aufbau einer Makrozeile unterteilen in

/parameter1 "parameter2" <parameter3>


Es müssen auch nicht immer 3 Dinge angeben werden, das sehen wir aber später.

Also ein Makro Zeile setz sich immer aus min 3 Teilen zusammen.


Das wären /ac "Skill/kommando" <parameter3>

Kommen wir nun erst mal zu den Wichtigsten Unterschiedlichen Parameter für Parameter 1.
Eine Liste mit was möglich ist (Es gibt aber noch mehr)


Kommandoname Beschreibung
/ac Action wird ausgeführt
/pac Pet Action damit führt der Begleiter sein Aktion aus
/echo Damit kannst du was im Chat schreiben was nur du siehst
/say Damit wird im Reden Chat geschrieben
/p Im Party Chat
/a Im Alli Chat
/sh Schreien Chat
/fg Gildenchat


Parameter2 kann unterschiedliche sein eine Auflistung wird da nicht benötigt.


Kommandoname Beschreibung
<me> Setz denn Befehl auf dich ein
<t> Steh für Target damit wird, der Befehl auf das im Target genommen ziel eingesetzt.


Nun gucken wir uns Makros mit wait. an. Diese sind etwas an das da muss etwas beachte werden, das zeige ich euch nun.
Ich erklär euch das an ein Makro wo wir Ifirt mit rufen. Dort kann ich das am besten erklären mit der Wartezeit.

Das Makro:

Code
/micon "Familiar III"
/ac "Spontaneität" <me> <wait.1>
/ac "Familiar III" <me>

Es schauen wir uns mal die Beiden Fähigkeiten an.
Spontaneität und Familiär 3 an.

Spontaneität Zauberzeit
Aktivieren Gibt die Zeit an bis der Zauber ausgeführt. Sofort
Reaktivieren Zeit bist der Zauber wieder nutzbar ist. 60sek

Wie wir sehen steh bei Aktivieren Sofort und bei Reaktivieren 60,00sek.


Familiar III Zauberzeit
Aktivieren Gibt die Zeit an bis der Zauber ausgeführt wird. 2.86sek
Reaktivieren Zeit bist der Zauber wieder nutzbar ist. 2,38sek

Nun sehen wir uns das Makro genauer an.

Code
/ac "Spontaneität" <me> <wait.1>

Wie wir sehen steh hinter <me> noch <wait.1>, in diesen Fall steh <wait> dafür das genau eine Sek gewartet wird bis der nächste Skill/Befehl ausgeführt wird.
Aber wieso wird das <wait> nun hinter dem <me> geschriebene?
Sehr einfach um eine Zeile zu sparen beim Makro schreiben haben wir nicht unendlich Platz, sondern nur 15 Zeilen. Es gibt Makros die so lang sein können.
Also es gibt die Möglichkeit das so zu schreiben:

Code
/micon "Familiar III"
/ac "Spontaneität" <me>
<wait.1>
/ac "Familiar III" <me>

Aber dort wird eine Zeile mehr gebraucht.
Oder wie oben also so, da benötigen wir eine Zeile weniger. So haben wir eine Zeile mehr Platz.

Code
/micon "Familiar III"
/ac "Spontaneität" <me> <wait.1>
/ac "Familiar III" <me>

Wie benutzten wir nun das <wait.1>?
Also erst mal klären wir die Frage wieso steh da wait.1?
Also bei dem Wait Befehl muss man immer <wait.sek> angeben. es darf kein Komma sein es muss immer ein Punkt sein.

Richtig

<wait.1>


[legend='Nicht Richtig<span></span><span></span>','red','#EEEEEE']<wait,1> oder <wait1>[/legend]



Der Unterschied ist das Komma und der Punkt. ES MUSS IMMER EIN Punkt SEIN!!!

Nun wollen wir uns aber das Makro schreiben damit wir wissen wie es geht


Wir benötigen dafür 2 Dinge einmal Zauberzeit (Aktivieren) dazu denn 2ten Zauber.
In diesen Fall hat Spontaneität keine Zauberzeit, deswegen müssen wir auch <wait.1> setzen damit eine Sek gewartet wird bis die nächsten Zauber benutzt werden kann.
In diesen Fall wer das Familiär III somit haben wir nun Ifrit gerufen.

Möchten wir <wait> mit 0.5 oder so verwenden ist es WICHTIG das wir wie folgt schreiben <wait.0.zahl>


Richtig

<wait.0.5>


Nicht Richtig

<wait.5> oder <wait.0,5>


Das soll es aber erst mal damit gewesen sein. Das sind ein Paar Basic um sich Makros zu erstellen, ich werde auch ein Fortschrittlicher Artikel schreiben.
Dort kommt dann drin vor wie ich meine Skills Tausche, Hunter Makros.
Dazu mehr im nächsten Artikel!


Feedback

Formular für Feedback.